FERALPI STAHL

Kommunikation für einen Global Player

Der Kunde »FERALPI STAHL«

Diese Geschichte beginnt im italienischen Brescia, südlich des Gardasees, mit einer resoluten Frau namens Giulia Tolettini. Sie übernimmt im Sommer 1940 die Schmiede ihres Vaters. Der Beginn einer Erfolgsstory, die über die Gründung des Stahlkonzerns »Feralpi« bis nach Riesa in Sachsen führt. Dort, wo zu DDR-Zeiten im „VEB Rohrkombinat Stahl- und Walzwerk Riesa“ die Ofen glühten, gründete »Feralpi« 1992 die »ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH«. Heute gehört das sächsisch-lombardische Unternehmen zu den zehn wichtigsten Stahlproduzenten in Deutschland, die »Feralpi Gruppe« selbst ist mittlerweile einer der großen Global Player der Branche.

PR, Markenstrategie, glamouröse Events, interne und externe Printprodukte – das sind die Themen, die uns seit 2008 begleiten. Und FERALPI STAHL mit seinen über 700 Mitarbeitern, die jährlich rund 1 Millionen Tonnen Stahlerzeugnisse herstellen (übrigens zu 93 Prozent aus recyceltem Material), hat viele gute Storys zu erzählen.

Der Case für »Oberüber Karger Kommunikationsagentur«

»Wir sind eine Gemeinschaft aus Stahl«

Dass wir mit »Feralpi« – der Wortkombination aus Eisen (Ferro) und Alpen (Alpi) – eine so lange und beständige Partnerschaft pflegen dürfen, macht uns sehr stolz. Gemeinsam haben wir den Wandel in der Kommunikation vom Stahlriesen zum umweltbewussten, modernen Unternehmen möglich gemacht – und dabei europaweit Benchmarks gesetzt. Oder wie »FERALPI STAHL« auf seiner Website schreibt: »Wir sind eine Gemeinschaft aus Stahl«.

Broschueren-Elbe-Stahlwerke-Feralpi-Ober

Sagen Sie hallo!

Das könnte Sie auch interessieren

Sachsenmilch

Wie eine Farbe uns an Kindheit und Heimat erinnert

Stadtwerke Rostock

Wenn Mecklenburger und Sachsen zusammenarbeiten ist das Ergebnis? Pure Energie! 

PARTZSCH Unternehmensgruppe

Wie wir einem Global Player neue Werte, Struktur und Sichtbarkeit gaben 

Good News ahead!

Jetzt den OK-Newsletter abonnieren.

Lucia-Boehme-Oberueber-Karger.png

Lucia Böhme
Head of PR

Wir können die Klaviatur der PR aus dem Effeff.

Sie brauchen Wortakrobaten, Krisenmanager oder einfach eine schlüssige Kommunikationsstrategie? Willkommen in der PR! Wir haben jahrelange Erfahrung, bleiben in der Krisenkommunikation unbeirrbar und wissen, was Journalist:innen brauchen. Lassen Sie uns ins Gespräch kommen, gern auch off the record.

T +49 (0) 351 82968-33